Print Button Hengste

Junghengstkörung

Anfang Oktober eines jeden Jahres müssen die Junghengste Farbe bekennen: dann werden im Rahmen der zentralen Hengstvorauswahl in Vechta von etwa 350 angemeldeten Zweieinhalbjährigen die Besten selektiert. Diese etwa 70 Kandidaten erhalten die Fahrkarte zur Hauptkörung, den Oldenburger Hengst-Tagen, die Ende November wiederum im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta stattfindet. Auch die Hauptkörung des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International wird während der Oldenburger Hengst-Tage veranstaltet.

Besichtigt werden die Hengste auf dem Pflaster, beim Freilaufen und Freispringen, an der Longe und auf dem Schrittring. Nur wer hier in punkto Bewegungsablauf, Springmanier, Fundament, Exterieur, Typ und Gesamteindruck zu überzeugen weiß, hat Aussicht auf ein positives Körurteil.
Bei besonderer Qualität erfolgt eine Rangierung im Prämienlot mit der Proklamation eines Junghengstsiegers. Anschließend werden die gekörten und nicht gekörten Hengste auf der Hengstauktion versteigert.

Hauptprämierung

Die Vergabe der Hauptprämie ist die zweite Selektionsstufe in Oldenburg für die in der Zucht aktiven Hengste. Nach abgelegter Hengstleistungsprüfung und besichtigtem ersten Fohlenjahrgang werden die Hengste von der Oldenburger Kommission hinsichtlich ihrer Leistung und Vererbung bewertet und die jeweils drei besten vier und fünfjährigen Hengste aus dem Dressur- und dem Springsektor anlässlich der Hauptkörung vorgestellt und rangiert. Es wird ein Hauptprämiensieger dressurbetont sowie springbetont heraus gestellt.

Althengstparade

Am dritten Tag der Oldenburger Hengst-Tage gibt es für Pferdezüchter und -freunde dann einen deutschlandweit einmaligen Leckerbissen zu bestaunen: die Oldenburger Althengstparade - eine Präsentation der im Deckeinsatz befindlichen Beschäler aus dem Oldenburger Zuchtprogramm.

Ein weiterer Höhepunkt der Oldenburger Althengstparade ist die Ernennung des VTV-Dressurhengstes und des VTV-Springhengstes. Ausschlaggebend für die Titelvergabe sind die sportlichen Erfolge der jeweils gelaufenen Saison.

Sattelkörung

Im Frühjahr 2012 wurde erstmalig eine Körung mit vorangegangenem 1 Tage Test für dreijährige Hengste angeboten. Nach der Vorauswahl im Januar müssen die Hengste hier zunächst Anfang März in Vechta im Freispringen und in den Grundgangarten unter dem Sattel präsentiert werden. Die Rittigkeit wird zudem durch einen Fremdreiter getestet.

Im Rahmen der Frühjahrs Elite Auktion Ende März/Anfang April findet dann die Körung  statt. Diese wird wie gewohnt an der Hand durchgeführt.

Im Rahmen der Frühjahrs Elite-Auktion werden die Hengste vermarktet. Durch diese Version der Körung soll das Augenmerk verstärkt auf die wichtigen Reiteigenschaften der Hengste gelenkt werden.

Nachkörung/Hengstanerkennung

Über das Jahr verteilt finden Termine zur Nachkörung und Anerkennung von Hengsten statt. Diese Termine werden jeweils im Internet und im Pferde Forum veröffentlicht.
Die vorgestellten Hengste müssen immer die altersentsprechenden Anforderungen an die HLP erfüllen.

Hengstvorführungen

In den Monaten Januar und Februar veranstalten die Oldenburger Hengsthalter im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta Hengstvorführungen, bei denen sich die für Oldenburg zugelassenen Beschäler präsentieren.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen