MenüMenü
Logo
29.03.2018

Balou Rubin R springt in einer anderen Welt

Im Rahmen der ersten Etappe der Global Champions Tour feierte Balou Rubin R zwei weitere bedeutende Siege in seiner noch recht jungen Karriere. An gleicher Stelle freuten sich weitere Reiter mit ihren Oldenburgern über vordere Platzierungen genauso wie im sonnigen Wellington und beim Hits Ocala.

CSI***** LGCT Mexiko City:

Balou Rubin R, OS, geb. 2007, v. Balou du Rouet a.d. Calimera v. Couleur-Rubin, Z.: Lothar Wanner, Wangen, B.: Werner Rütimann und Pius Schwizer, Schweiz, feierte unter dem Schweizer Pius Schwizer den Sieg im Global Champions League-Springen, einer S*****-Springprüfung, sowie einem 1,50 m-Springen. Zudem freute sich das Paar noch über Platz sechs in einem S**-Springen. Mutter Calimera brachte zudem den in Youngster-Touren erfolgreichen Quatro Rubin v. Quintender.

Carquilot, OS, geb. 2009, v. Carinue a.d. Quick Star v. Quilot, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, platzierte sich mit dem Mexikaner Nicolas Pizarro in einem S**-Springen an vierter Stelle. Carquilot stammt wie sein unter Christian Kukuk S-erfolgreicher Bruder Carilot aus der Familie 2472, die bereits Contender hervorbrachte.

Cassini Z, geb. 2007, v. Cassini II a.d. Capers v. Capone, Z.: Leslie Carter, USA, B.: Southernways Equestrian Ltd. and Bowers Cone Llc, Kanada, und der Ire Darragh Kenny wurden in einer 1,60 m-Springprüfung, der ersten Etappe der Global Champions League, mit Rang vier belohnt.

Contanga, OS, geb. 2004, v. Catoki a.d. Catana v. Contango - Watzmann, Z.: Dr. Frauke Reichert, Reinbek, B.: Athina Onassis de Miranda und Victory Equestrian Sport B.v., Griechenland, jubelte mit dem Italiener Alberto Zorzi über Bronze im Großen Preis von Mexiko, einem S*****-Springen. Unter André Thieme gewann die Stute den mit einer Million US-Dollar dotierten Grand Prix von Ocala, Florida. Contangas Vollschwester Carriere war ebenfalls international siegreich unter Daniel Deußer und David Will. Großmutter Welfenkrone v. Watzmann stellte die international unter dem Italiener Marcello Carrato erfolgreiche Rimini v. Ramiro's Match.

CSI**** Wellington:

Coral Reef Baloufino, geb. 1999, v. Baloubet du Rouet a.d. Confina v. Continue - Pilot, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Coral Reef Ranch, USA, sprang unter Nick Gegen in einer S*-Springprüfung auf den sechsten Platz.

Balous Day Date, geb. 2005, v. Balou du Rouet a.d. Linda-Dolores v. Domino, Z.: Manuela Lachnit, Nienburg, B.: Louisburg Farm, USA, glänzte mit Molly Ashe auf dem Silberrang in einem 1,45 m-Springen. Aus dem Mutterstamm kommen u.a. die S-erfolgreichen Blue Balou v. Balou du Rouet geritten von Balous Day Dates Züchterin Manuela Lachnit, Campitello v. Concetto unter Alexander Hinz, Pentagon v. Padarco unter Katharina Werndl, Tiger Lily v. Balou du Rouet unter Jessica Springsteen, Miss Untouchable v. Chacco-Blue unter Leopold van Asten sowie Day Date v. Domino mit Beat Mändli im Sattel.

HH Callas, OS, geb. 2007, v. Albatros a.d. Traumfee v. Quattro B - Landadel, Z.: Harm Flessner, Ihlow, B.: Double H Farm, USA, und McLain Ward beeindruckten mit Bronze im Challenge Cup, einem 1,50 m-Springen. HH Callas wurde 2007 als Fohlen auf der Summer Mixed Sales in Vechta entdeckt. Großmutter Tänzerin brachte die S-Dressur erfolgreiche Diena v. De Niro unter Astrid Ehrengut sowie die S-Springen erfolgreichen Cruella de vil v. Check In für Josch Löhden und Roxanne v. Quattro B für Alexander Schill. Letztere stellte in Anpaarung mit Diamant de Semilly den in S-Springen erfolgreichen Deja Vu, ebenfalls für Alexander Schill.

Chacote, OS, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. Doxanna v. Quick Star, Z.: Gestüt Lewitz, B.: MFS Sport Horses LLC, Brasilien, wurde unter dem Brasilianer Pedro Junqueira Muylaert in einer S*-Springprüfung mit dem Bronzerang belohnt.

Chagrand, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Centogrina v. Conterno Grande, Z.: Gestüt Lewitz, B.: GHM Showjumpers LLC, USA, flog mit Victoria Colvin zum Sieg in einer S*-Springprüfung.

Charlie, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Chakira Z v. Charlie Z - Silvio I, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Southern Arches, USA, und Winn Alden gewannen Silber im Challenge Cup, einer 1,50 m-Springprüfung. Großmutter Ambition brachte u.a. die S-erfolgreichen Springpferde Balermo v. Baloubet du Rouet unter Marco Kutscher und Tiffany Foster sowie Laruso v. Landfriese II mit Marc Bettinger im Sattel.

Chaventyno, OS, geb. 2006, v. Chacco-Blue a.d. Alonie Z v. Aventyno, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Legacy Stables, Llc, USA, überzeugte unter Todd Minikus in einem S*-Springen auf Platz sechs. Mutter Alonie Z brachte ebenfalls die in S-Springen erfolgreiche Tailormade Balonie v. Baloubet du Rouet für Andreas Kreuzer und Sören Pedersen sowie den international in Großen Preisen erfolgreichen Chacon v. Chacco Blue unter Maximilian Schmid und Ludger Beerbaum.

Clinta, OS, geb. 2007, v. Clinton a.d. Last Flight v. Lord Pezi, Z.: Silke Harms, Südbrookmerland, B.: Sagamore Farms und Mclain Ward, USA, und Mclain Ward führten die Ehrenrunde in einem S**-Springen an. Im Februar diesen Jahres siegte die Stute unter Philip Rüping noch im Großen Preis von Neumünster.

La Petite Fleur, OS, geb. 2007, v. Lexicon a.d. Fleur III v. Romino, Z.: Beverly Hill Equestrian, USA, B.: Sagamore Farms, USA, platzierte sich unter Debbie Dolan Sweeney in einem S**-Springen an zweiter Stelle. Mutter Fleur III war hocherfolgreich in Weltcup-Springen unter Raymond Texel und Michael Whitaker. Sie brachte u.a. den S-erfolgreichen Cheers Cassini v. Cassini unter Ulrich Kirchhoff sowie den gekörten Comme Fleur v. Calido. Großmutter Sühne stellte den S-erfolgreichen und gekörten Hengst Come On v. Cantus unter Ralf Schneider, Ludger Beerbaum und Prinzessin Haya Bint Al Hussein. Sie ist ebenfalls die Mutter der S-erfolgreichen Springpferde Conland v. Contender unter Mario Stevens und Joaquin Larrain sowie Nobless M v. Calido unter Pius Schwizer.

Hits Ocala

Casper, OS, geb. 2006, v. Contender a.d. Falubet v. Baloubet du Rouet, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Sky Group, USA, sicherte sich mit dem Neuseeländer Sharn Wordley im SmartPak Grand Prix den dritten Platz. In Anpaarung mit Cartoon brachte Mutter Falubet den S-erfolgreichen Cabanus für Andreas Schou.

Chaccolette, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Lanciade v. Balou du Rouet, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Chansonette Farm Llc, USA, und Lillie Keenan holten Rang fünf in einem 1,40 m-Springen.

Luebbo, OS, geb. 2005, v. Lord Pezi a.d. Samoa v. Stakkato, Z.: Volker Harms, Südbrookmerland, B.: Kylie Co, Vereinigte Staaten von Amerika, freute sich unter der US-Amerikanerin Jamie Barge über Silber im SmartPak Grand Prix sowie über Rang vier im Great American $1 Million Grand Prix. Luebbo wurde von Karl Brocks und Eva Bitter in den Sport gebracht. Mutter Samoa brachte zudem die ein Jahr jüngere S-erfolgreiche Vollschwester Lady Gaga für Richard Murmann.

Foto: Die überragenden Seriensieger der LGCT in Mexiko: Balou Rubin R v. Balou du Rouet und Pius Schwizer.

Foto: Charlie v. Chacco-Blue erfolgreich in Wellington unter Winn Alden. (Koenig)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen