MenüMenü
Logo
23.04.2018

Zwei Siege für Eduardo Menezes und seine Oldenburger

Beim CSIO***** Coapexpan, Mexiko, feierte der Brasilianer Eduardo Menezes sowohl mit seiner rasanten Caruschka als auch seinem bewährten Quintol bedeutende Siege.

Barbaro, OS, geb. 2006, v. Balou du Rouet a.d. Sazura v. Carthago - Sandro - Gepard, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Nicolas Pizarro, Mexiko, und der Mexikaner Nicolas Pizarro belegten in einer S**-Springprüfung den fünften Platz. Der Wallach feierte bis 2013 Erfolge in der schweren Klasse unter Bastian Freese. Mutter Sazura schenkte ebenfalls der in S-Springen unter Andy Candin siegreichen Lara Croft v. Toulon das Leben. Der Stamm der Grazie brachte die gekörten Hengste Dimenos I und II v. Domino, Quino Z v. Quilot Z, Content v. Contender, Landino v. Lando und Charisteas v. Caretano sowie internationale Erfolgsgaranten wie Napoli du Ry v. Baloubet du Rouet unter Simon Delestre oder Constara v. Converter für Cassio Rivetti hervor.

Calvira, OS, geb. 2008, v. Calvaro a.d. Kurkama v. Colander, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Claudia Lorenza O'Farrill Toscano, Mexiko, freute sich unter Lorenza O'Farrill aus Mexiko über den Bronzerang in einem S**-Springen. Ihre Tochter Chavira PS, OS, geb. 2011, v. Chacco-Blue, ist bereits siegreich in Springpferdeprüfungen der Klasse M* unter Maria Madenova. Mutter Kurkama ist unter dem Sportnamen Coquira S-Springen erfolgreich unter Catherine Chew.

Careyes, OS, geb. 2004, v. Converter a.d. Pamira Gold v. Landgold, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Patricio Pasquel Quintana, Brasilien, wurde mit dem Mexikaner Eduardo Sanchez Navarro in einer S**-Springprüfung Vierter.

Carquilot, OS, geb. 2009, v. Carinue a.d. Quick Star v. Quilot, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, und der Mexikaner Nicolas Pizarro platzierten sich an sechster Stelle in einem 1,50 m-Springen. Carquilot stammt wie sein unter Christian Kukuk S-erfolgreicher Bruder Carilot aus der Familie 2472, die bereits Contender hervorbrachte.

Caruschka, OS, geb. 2004, v. Caspar a.d. Grannuscha v. Continue, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Eduardo Menezes, Brasilien, flog unter Eduardo Menezes in einer S**-Springprüfung zum Sieg. In Anpaarung mit Nintender stellt die Stute den Wallach Ninparo, der mit Jenny Rankin in Springprüfungen der Klasse S Erfolge feiern kann.

Chacanno, OS, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. Siljanna v. Kannan, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Darier Bertrand, Schweiz, rangierte mit dem Brasilianer Rodrigo Lambre auf dem vierten Platz in einem 1,50 m-Springen. Großmutter Siljana v. Silvio I brachte den international unter Matteo Giunti, Italien, und Patrick Nisbett, Bermuda, bis hin zu S**-Springen erfolgreichen Balasz v. Balou du Rouet.

Chacstara, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Cesanne v. Dobel's Cento, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Mario Oñate B., Mexiko, und der Mexikaner Antonio Maurer sicherten sich in einer S**-Springprüfung den fünften Rang.

Chasanno, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Quickcent v. Cento - Centauer Z - Quick Star, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, gewann unter dem Dänen Nikolaj Hein Ruus Silber in einer S**-Springprüfung. Mutter Quickcent war unter dem Sportnamen Cesanne selbst S-erfolgreich unter Patrick Döller und David Will und ist die Schwester von Cesanna, international erfolgreich in Großen Preisen unter Lena Pollmann-Schweckhorst und Emilie Conter.

Concetto Son, geb. 2004, v. Concetto a.d. Delgarda v. Drosselklang II, Z.: Silke Osterkamp, Norden, B.: Thunderbird Show Park Ltd., Kanada, und Laura Jane Tidball siegten mit dem kanadischen Team im Nationenpreis im mexikanischen Coapexpan, einer S*****-Springprüfung. Mutter Delgarda war unter Hilmar Meyer selbst in der schweren Klasse erfolgreich. Die unter Nick Rademaker S-erolgreiche Stute C’est la Vie ist eine Vollschwester zu Concetto Son.

Quintol, OS, geb. 2005, v. Quintender a.d. Finja v. Cento, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Eduardo Menezes, Brasilien, triumphierte mit dem Brasilianer Eduardo Menezes im Großen Preis in Coapexpan, einem S*****-Springen. Mutter Finja war selbst in S-Springen erfolgreich mit dem Dänen Nikolaj Hein Ruus und stellte neben Quintol die S-erfolgreichen Chabento v. Chacco-Blue unter der Polin Sandra Piwowarczyk, Carlos v. Canturo unter Manuela Schweizer sowie Santo v. Sandro Boy mit Andreas Kreuzer im Sattel. Aus dem Mutterstamm kommt u.a. der gekörte Landgold v. Landfriese I.

Aber auch im Rahmen der Global Champions Tour Etappe beim CSI***** in Shanghai bescherte eine Oldenburger Stute ihrem Reiter zwei tolle Platzierungen:

Madame X, geb. 2007, v. Continio a.d. Walona v. Corland, Z.: Jan Boomkamp, Niederlande, B.: Poden Farms, Großbritannien, glänzte mit dem Briten Ben Maher auf dem Silberrang in einem S****-Springen sowie an sechster Stelle in einer S***-Springprüfung.

Foto: Die Sieger im Großen Preis: Quintol v. Quintender unter Eduardo Menezes. (Koenig)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz