MenüMenü
Logo
03.05.2018

Träume gehen in Erfüllung

Beim diesjährigen CSI****/CDI**** Horse & Dreams in Hagen am Teutoburger Wald gingen für die Reiter der Oldenburger Pferde mit vielen Siegen und vorderen Platzierungen viele Träume in Erfüllung. Allen voran der von Friederike Hahn und ihrer bildhübschen Fuchsstute Die Fürstin, die sich als Saisonziel einen Startplatz beim Finale des Nürnberger Burg-Pokals gesteckt hatten.

Dressur:

Bluetooth, geb. 2010, v. Bordeaux a.d. Lorena v. Riccione - Don Schufro - Ramino, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Elena Knyaginicheva, Russland, begeisterte unter Insa Hansen in einem Prix St. Georges auf Rang vier. Bluetooth war Final-Teilnehmer bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo/Niederlande. Mutter Lorena stellte ebenfalls den in Vechta gekörten Florenzo v. Fürst Romancier. Ur-Großmutter Loretta stellte die Vererber-Stars Diamond Hit, Royal Hit und Sandro Hit.

Dante Weltino OLD, geb. 2007, v. Danone a.d. Rihanna v. Welt Hit II, Z.: Olaf Bahls, Voigtsdorf, B.: Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen GmbH, Löningen, und die Schwedin Therese Nilshagen piaffierten auf Rang vier in einem Grand Prix Special sowie auf den fünften Platz in einem Grand Prix. 2007 paradierte Dante Weltino OLD unter dem Namen Danny in der Fohlenkollektion der Herbst Elite-Auktion. Dort wechselte er für 17.000 Euro den Besitzer. Im Jahr 2009 begeisterte der Hengst als Reservesieger der Oldenburger Körung, wo er für 130.000 Euro über den Oldenburger Hengst-Markt an das Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen zugeschlagen wurde.

Delaunay OLD, geb. 2006, v. Dr. Doolittle a.d. Fara v. Feinbrand, Z.: Ulrich Brinkhus, Drantum, B.: Patrik Kittel & Carol und Andrew Oatley, Schweden, tanzte mit Patrik Kittel in einem Grand Prix sowie der Kür zu Bronze. Delaunay OLD wurde als Fohlen auf der Herbst Elite-Auktion 2006 in Vechta entdeckt. Er stammt wie die gekörten Hengste Diamonit I und II v. Diamond Hit sowie Fackeltanz OLD v. Florencio I aus der berühmten Stutenfamilie der Fackila.

Diamond's Diva, geb. 2006, v. Diamond Hit a.d. Francesca v. Santander H, Z.: ZG Hans und Britta Scherbring GbR, Visbek, B: Dressage Grand-Ducal, Luxemburg, freute sich über den Bronzerang unter Insa Hansen im Grand Prix Consolation. Diamond’s Diva wurde 2010 auf der Winter Mixed Sales in Vechta entdeckt. Mutter Francesca brachte ebenfalls die gekörten Hengste Diamonit I und II v. Diamond Hit.

Die Fürstin, geb. 2010, v. Don Romantic a.d. Fürstin v. Fürst Heinrich, Z.: Josef Lenz, Ochtrup, B.: BG Andreas und Brigitte Hahn, Tangstedt, feierte mit Friederike Hahn den Sieg in der Einlaufprüfung sowie der Finalqualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal, einem St. Georg Special. Die Fürstin wurde als Fohlen auf der Summer Mixed Sales in Vechta zugeschlagen.

Dinario, geb. 2008, v. Dimaggio a.d. Ricotta v. Revan, Z.: Regine Hoffmann-Kiesewetter, Warendorf, B.: Gert Stumme und Hof Kasselmann Kg, und Nicole Wego platzierten sich in der Qualifikation zum Finale des Louisdor-Preises an sechster Stelle.

Dono di Maggio, geb. 2007, v. Dimaggio a.d. Fenena v. Santander - Castro, Z.: Gabriele Heinisch, Berlin, B.: Hof Kasselmann GmbH & Co. Kg, Hagen am Teutoburger Wald, triumphierte unter dem Briten Emile Faurie im Grand Prix Consolation. Der Wallach wurde 2011 auf der Frühjahrs Elite-Auktion in Vechta entdeckt. Vollbruder Duca di Maggio ist ebenfalls in schweren Dressuren unter Nicole Wego erfolgreich.

Famoso, geb. 2009, v. Farewell III a.d. Donna Weltina v. Welt Hit II, Z.: Lambertus Schnieder, Molbergen, B.: Flora Keller, Schweiz, und Benjamin Werndl wurden mit Bronze in der Qualifikation zum Finale des Louisdor-Preises belohnt. Famoso wurde 2011 in Vechta gekört. Sein Bruder Schickerio v. Stedinger wurde ebenfalls in Vechta gekört.

Powerfee GB, geb. 2002, v. Ruiz Soler a.d. Power v. Warkant, Z.: Christiane Schmidt, Unterreit, B.: Kim Burschik, Iserlohn, brillierte unter Kim Burschik in einem Prix St. Georges für Amateure und belegte Rang sechs in einer Prix St. Georges-Kür. Powerfee GB paradierte 2005 bei der Stutenschau in Rastede auf dem Brillantring. Ihre Mutter Power stellte in Anpaarung mit Alvarez die in Springprüfungen der Klasse M* siegreiche Perinja. Powerfees Sohn Don Solair, geb. 2006, v. Don Gregory kann ebenfalls Sporterfolge in Dressurpferdeprüfungen vorweisen.

Ramoneur, geb. 2002, v. Rohdiamant a.d. Carrara v. Alabaster, Z: Barbara Bettin-Schulze-Schleppinghoff, Lienen, B.: Tanya Seymour, Südafrika, freute sich mit Tanya Seymour im Grand Prix Consolation über Platz vier.

Toscana OLD, geb. 2010, v. Bentley a.d. Tonella II v. Rubinstein I, Z.: Heinrich Themann, Mühlen, B.: Ines Lohmann, Extertal, siegte mit Hubertus Schmidt in einem internationalen Prix St. Georges und gewann zudem Bronze in einer Intermediaire I. Die Rappstute wurde auf der Frühjahrs Elite-Auktion 2014 in Vechta entdeckt und paradierte ein Jahr zuvor auf der Elite-Stutenschau in Rastede. Toscanas Mutter Tonella II paradierte 2001 auf der Elite-Stutenschau in Rastede. Neben Toscana OLD brachte sie fünf weiterte Vechtaer Auktioniken. Unter ihnen die Preisspitze Tausendundeine Nacht v. Don Schufro, unter dem Sportnamen Taiga S-erfolgreich unter Kira Wulferding, sowie die S-Dressur erfolgreiche Traversale OLD v. Don Schufro unter Lukas Fischer.

Blue Hors Veneziano, geb. 2010, v. Vivaldi a.d. Fabina v. Donnerhall - Pik Bube I, Z. u. B.: Blue Hors Aps, Dänemark, und der Däne Daniel Bachmann Andersen führten in einer Intermediaire II sowie der Qualifikation zum Finale des Louisdor-Preises die Ehrenrunden an. Blue Hors Veneziano wurde 2012 in Vechta gekört. Mutter Fabina war 2003 OL-Siegerstute im Brillantring zu Rastede und stellte ebenfalls den gekörten Red Rebel v. Romanov Blue Hors. Sie ist die rechte Schwester des gekörten Olympioniken Don Schufro v. Donnerhall unter Andreas Helgstrand.

Springen:

Tailormade Chabalou, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Balubetta v. Baloubet du Rouet, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Tailormade Horses ApS, Dänemark, und der Däne Sören Pedersen rangierten in einer S*-Springprüfung an dritter Stelle.

Chaccara, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Laturelle v. Quidam de Revel - Latus, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Sportpferde M & M Haunhorst, Hagen am Teutoburger Wald, sprang mit Max Haunhorst in einem S***-Springen auf den fünften Platz sowie auf Rang drei in einem weiteren internationalen S*-Springen. Mutter Laturelle, Schwester zu der international S-Springen erfolgreichen Quilata unter Emily Moffitt und Ben Maher, stellte ebenfalls den S-erfolgreichen Chalisco v. Chacco-Blue mit Andreas Schou und Emil Hallundbaek im Sattel.

Chaccobel, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Rebecca v. Andiamo Z, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, glänzte mit Bronze unter Philip Rüping in einer S*-Springprüfung.

Cool Hand Luke, geb.2007, v. Contendro a.d. Jovena v. Argentinus, Z.: Hein Thalen, Bockhorn, B.: Artemis Equestrian Farm Llc und Michaels & Beerbaum GmbH, Thedinghausen, und Markus Beerbaum erfreuten im Großen Preis in Hagen, einem 1,60 m-Springen, an vierter Stelle.

La Mirage, OS, geb. 2008, v. Lordanos a.d. Zoraya-Carmen v. Calypso II, Z.: Dr. Peter Rieglhofer, Österreich, B.: Aimwell Equestrian Ventures Llc, USA, & Gugler Sport Horses & Co, sicherte sich unter Karl Brocks den vierten Platz in einem S**-Springen.

Wilane, OS, geb. 2004, v. Baloubet du Rouet a.d. Waradja v. Widolan, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Otto Becker und Petra Grotkamp, beeindruckte auf dem fünften Rang mit Mia-Charlotte Becker im Sattel in einem S*-Springen im Rahmen der Amateur-Tour.


Foto: Qualifiziert für das Finale des Nürnberger Burg-Pokals in Frankfurt: Die Fürstin v. Don Romantic unter Friederike Hahn. (Frieler)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz