MenüMenü
Logo
04.06.2018

Oldenburger unter den Besten

Beim Preis der Besten in Warendorf kämpften die Nachwuchsreiterinnen und -reiter um Schleifen und Platzierungen – mit großem Erfolg.

Springen:

Cadour, OS, geb. 2009, v. Cador a.d. Cape Town v. Contender - Prinz Gaylord, Z.: Hengstenhouderij de Ijzeren Man B.v., Niederlande, B.: Rothenberger im Gestüt Erlenhof Ohg, Bad Homburg, und Teike Carstensen sprangen bei den Jungen Reitern in der zweiten Wertungsprüfung, einem S***-Springen, auf den vierten Rang sowie auf Platz sechs in einer S**-Springprüfung, der ersten Wertungsprüfung.

Cederic, geb. 2008, v. Cassus a.d. Winnipeg v. Wildfang, Z.: Hartwig Rohde, Spahnharrenstätte, B.: Claus Reyer, Westerkappeln, triumphierte unter Chiara Reyer in der ersten Wertungsprüfung der Children, einem M*-Springen. Mutter Winnipeg war selbst S-Springen erfolgreich unter Hartwig Rohde.

Chanyon, OS, geb. 2008, v. Chacco Blue a.d. Lisanna v. Grand Canyon, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Stal Het Oosterbrook, Niederlande, rangierte mit Philip Koch in der zweiten Wertungsprüfung der Jungen Reiter, einem S***-Springen, an sechster Stelle.

Crüger, OS, geb. 2007, v. Converter a.d. Diomara v. Kolibri, Z.: Dr. Andreas Kersten, Kettensis, B.: Sportpferde M & M Haunhorst, Hagen am Teutoburger Wald, und Max Haunhorst wurden in einer 1, 40 m-Springprüfung, der ersten Wertungsprüfung bei den Junioren, mit Silber belohnt. Mutter Diomara stellte ebenfalls den S-erfolgreichen Cruzianer v. Cassinus für Friederike Kersten.

Lilly Fee, geb. 2004, v. Love and jump a.d. Lady Lou v. Last Liberty, Z.: Ute Schwegmann, Moormerland, B.: Rudi Stolmeijer, Emsbüren, glänzte auf dem Silberrang unter Kathrin Stolmeijer in einem S**-Springen, der ersten Wertungsprüfung bei den Jungen Reitern.

Quilata, OS, geb. 2004, v. Quidam de Revel a.d. Latusa Z v. Latus I, Z.: European Horses, Belgien, B.: Poden Farms, Großbritannien, belegte mit Laura Hetzel im Sattel den vierten Platz in der zweiten Wertungsprüfung bei den Junioren, einem 1,45 m-Springen.

Saint Salima, OS, geb. 2006, v. Saint Amour a.d. Capitesse v. Capitol I, Z.: Helmut Schwander, Weingarten, B.: Karina Boy, Coppenbrügge, und Henrike-Sophie Boy wurden Fünfte in einer S*-Springprüfung, der ersten Wertungsprüfung bei den Junioren.

Dressur:

Barolo M, geb. 2011, v. Bordeaux a.d. Solera v. Rohdiamant - Sion, Z.: Jürgen Middelbeck, Visbek, B: Anne Middelbeck-Hodes, Visbek, erfreute an fünfter Stelle unter Philippa Hodes in der zweiten Wertungsprüfung der Children, einer Dressurprüfung der Klasse L*. Großmutter Elfensonne stellte den gekörten Dimanche Royal v. De Niro sowie die Grand Prix-siegreiche US-Championesse Elfenfeuer v. Florencio I unter Alice Tarjan. Ebenfalls stammt der Grand Prix-siegreiche Starvererber Depardieu v. De Niro aus diesem Stutenstamm. Barolo M begeisterte 2014 auf der Herbst Elite-Auktion in Vechta.

Danönchen OLD, geb. 2007, v. Danone a.d. Elfira v. Rohdiamant, Z.: Xavier Marie, Frankreich, B.: Gestüt Schafhof, Kronberg, sicherte sich mit Liselott Marie Linsenhoff den fünften Platz in der zweiten Wertungsprüfung sowie Platz sechs in der ersten Wertungsprüfung bei den Junioren, zwei Dressurprüfung der Klasse M**. Danönchen OLD begann seine Karriere auf der Elite-Fohlenauktion 2007 im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Mutter Elfira paradierte 1999 im Brillantring der Oldenburger Elite-Stutenschau.  

Don Windsor OLD, geb. 2002, v. Don Cardinale a.d. Gloriett v. Waldstar xx - Gloster, Z.: Marianne Leber, Plech, B.: Florine Kienbaum, Lohmar, und Lia Welschof erreichten in der zweiten Wertungsprüfung bei den Jungen Reitern, einer S*-Dressurprüfung, den fünften Rang. Don Windsor OLD startete seine Karriere auf der Herbst Elite-Auktion 2007 in Vechta. Für einen Zuschlagspreis von 50.000 € gelangte Don Windsor OLD in die Hände der polnischen Top-Dressurreiterin Katarzyna Milczarek. Mit ihr gelang Don Windsor OLD der Einstieg in die schwere Klasse. Don Windsor OLD stammt aus der Stutenfamilie der Werkpost v. Westerwald, die ebenfalls den gekörten und unter Hans Rüben Grand Prix-erfolgreichen Schiwago v. Servus hervorbrachte.

Flamboyant OLD, geb. 2008, v. Fidertanz a.d. Diva v. De Niro - Rubinstein I - Grundstein, Z.: Werner Meyer, Ermke, B.: Fun-Dressage GbR, Bad Homburg, tanzte unter Valentina Pistner in Dressurprüfungen der Klasse M** bei den Junioren in der zweiten Wertungsprüfung auf den Silberrang sowie zu Bronze in der ersten Wertungsprüfung. Unter Isabell Werth siegte der Wallach im vergangenen Jahr im Finale des Nürnberger Burg-Pokals. Fünfjährig feierte der Dunkelbraune den Titel des Bundeschampions bei den fünfjährigen Dressurpferden unter Marita Pundsack. Flamboyant OLD stammt aus der Familie der Daffy-Toban xx, die auch den WM-Finalisten und gekörten Bundeschampion Franziskus v. Fidertanz für Ingrid Klimke stellte sowie den für das Bundeschampionat qualifizierten Celler Landbeschäler Fürst Bischof v. Fürst Romancier und den Grand Prix-siegreichen Grand Giraud v. Grundstein unter Alexandra Simons-de Ridder.

Fürst Levantino, geb. 2008, v. Fürst Romancier a.d. Levantina v. Sandro Hit, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Bettina Schockemöhle, Mühlen, platzierte sich an vierter Stelle mit Marlene Sieverding in der ersten sowie zweiten Wertungsprüfung bei den Junioren, zwei Dressurprüfungen der Klasse M**.

Summer Rose, geb. 2009, v. Sir Diamond a.d. Granada v. Rubinstein I, Z.: Stall Troff, Jemgum, B.: Romy Allard, Dormagen, und Romy Allard freuten sich über den Silberrang in der ersten Wertungsprüfung bei den Junioren, einer Dressurprüfung der Klasse M** sowie über Bronze in der zweiten Wertungsprüfung. Vater Sir Diamond hat unter seiner Reiterin Juliette Piotrowski bei den U25-Reitern Fuß in der Weltspitze gefasst. Mutter Granada stellte zudem die auf S*-Niveau siegreichen Dieter v. Day Dream, Don Rubino v. Don Gregory, Sandro Rubina v. Sandro Hit sowie den 2011 im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta gekörten Supremat OLD v. Sandro Hit.

Weisel, geb. 2006, v. His Highness a.d. Weissarina v. Inselfürst, Z.: Jürgen Sander, Varel, B.: Andrea Siebel-Schön, Porta Westfalica, beeindruckte unter Mette Schön auf dem Bronzerang in der zweiten Wertungsprüfung sowie auf Platz fünf in einer weiteren Dressurprüfung der Klasse L*, der ersten Wertungsprüfung der Children.

Vielseitigkeit:

Guccimo R OLD, geb. 2008, v. Grafenstolz a.d. Cala v. Carnando, Z. u. B.: Dr. Frank Robine, Darmstadt, überzeugte mit Jerome Robine in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse M für Junge Reiter an vierter Stelle. Mutter Cala stellte ebenfalls den CIC***-erfolgreichen Quaddeldou R OLD v. Quattro B, ebenfalls unter Jerome Robine.

Foto: Summer Rose v. Sir Diamond unter Romy Allard. (Reumann)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz