MenüMenü
Logo
26.07.2018

Parcours-Erfolge in Rastede

Neben den Nachwuchspferden präsentierten sich auch die erfahrenen Parcourscracks im Rasteder Schlosspark in bestechender Form. Allen voran Nashville und Auktionsstar Lord Pezi Junior, die hervorragende Erfolge feierten. Am 25. August haben Sie im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta wieder die Möglichkeit Ihren Zukunftsstar von morgen zu sichern.

Air Force One, geb. 2011, v. Arpeggio a.d. Erlenfee v. Conterno Grande, Z.: Uwe Timme, Cappeln, B.: Henrike und Egbert Ostermann, Löningen, und Egbert Ostermann gewannen Bronze im Finale der Youngster Tour, einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S*.

Calle, OS, geb. 2011, v. Coupe de Coeur a.d. Cortina v. Contendro I, Z.: Karsten Hinz, Diepholz, B.: Alexander Hinz, Diepholz, holte unter Alexander Hinz im Finale der Youngster Tour, einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S*, den vierten Rang.

Calypso St. Barth, geb. 2011, v. Clinton I a.d. Edelgard v. Landfrieden, Z.: Irmgard Nienaber, Garrel, B.: Friederike Nienaber, Garrel, sprang auf den vierten Platz mit Hartwig Rohde in der ersten Qualifikation der Youngster Tour, einem M**-Springen.

Canwero, OS, geb. 2010, v. Canoso a.d. Querella v. Quidam's Rubin, Z. u. B.: Gestüt Sprehe GmbH, Löningen, und Patrick Bölle glänzten auf dem Bronzerang in einer S**Springprüfung, dem Finale der Mittleren Tour.

Casie Belle, OS, geb. 2011, v. Chacco-Blue a.d. Casianna v. Casio, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, rangierte unter Maximilian Wurster an sechster Stelle in der ersten Qualifikation der Youngster Tour, einem M**-Springen, sowie im Finale, einem S*-Springen.

Casirus, geb. 2009, v. Casiro I a.d. Landora v. Landor S - Carolus, Z. u. B.: Gerd Sosath, Lemwerder, sicherte sich den fünften Platz mit Janne Sosath-Hahn im Sattel in einer S**-Springprüfung, dem Finale der Oldenburger-Meisterschaft.

Chanyon, OS, geb. 2008, v. Chacco Blue a.d. Lisanna v. Grand Canyon, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Paul Schockemöhle Pferdehaltung GmbH, Mühlen, und Philip Rüping wurden Sechste im Großen Preis, einem S***-Springen.

Chap, OS, geb. 2004, v. Cellestial a.d. Cora v. Contender - Ansas, Z.: Heiko Schmidt, Neu-Benthen, B.: Heinz Schmidt, Neu-Benthen, triumphierte unter Hilmar Meyer in der ersten Qualifikation der Großen Tour, einer S**-Springprüfung und erfreute an vierter Stelle in einem 1,50 m-Springen, dem Großen Preis von Rastede. Der gekörte Chap ist der Vollbruder zu Chap II, Reservesiegerhengst der OS-Körung 2012. Des Weiteren stellte Cora den gekörten Effenberg v. Exmiras sowie die in S-Springen unter Tina Deuerer erfolgreiche Chin Chilla v. Cellestial. Chap erhielt 2014 den Titel Oldenburger VTV-Hengst des Jahres.

Conblue, OS, geb. 2010, v. Conthargos a.d. Etoile Blue v. Chacco-Blue, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Alix Roland-Billecart und Paul Schockemöhle, Frankreich, ritt auf den vierten Platz mit Patrick Stühlmeyer in der zweiten Qualifikation der Großen Tour, einem S**-Springen, sowie im Finale der Mittleren Tour.

Contindra, OS, geb. 2011, v. Conthargos a.d. Nanina v. Nintender, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, und Florian Meyer zu Hartum platzierten sich in der ersten Qualifikation der Youngster Tour, einer M**-Springprüfung, an sechster Stelle.

Coupe d’Or, OS, geb. 2008, v. Coupe de Coeur a.d. Rivera v. Rivero xx, Z.: ZG Karl-Heinz und Bärbel Auffarth, Ganderkesee, B.: Gestüt Sprehe GmbH, Löningen, belegte unter Philip Bölle Rang sechs in der ersten Qualifikation der Großen Tour, einem S**-Springen. Coupe d’Or war strahlender Siegerhengst der Körung des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International 2010 in Vechta und qualifizierte sich 2013 souverän für das Bundeschampionat. Seine Karriere startete der Schimmel auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta.

Diarco Blue, OS, geb. 2010, v. Diarado a.d. Winday v. Chacco-Blue, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Japan Equestrian Federation und Paul Schockemöhle, Mühlen, freute sich mit Bastian Freese über Silber in einer S**-Springprüfung.

Doriano, geb. 2011, v. Diarado a.d. Jana v. Couleur-Rubin - Zeus, Z.: Paul Wendeln, Garrel, B.: Peter Wendeln, Garrel, und Joachim Heyer erreichten in der ersten Qualifikation der Youngster Tour, einem M**-Springen sowie im Finale, einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S*, den fünften Platz. Dorianos Bruder Strombuli v. Stalypso ist ebenfalls S-Springen erfolgreich unter Joachim Heyer. Vollschwester Jurwina wurde 2013 zur OS-Siegerstute im Schlosspark zu Rastede gekürt.

Gräfin Andorra OLD, OS, geb. 2011, v. Conthargos a.d. Gräfin Landora v. Landor S, Z. u. B.: Daniel Wolke, Essen, überzeugte an fünfter Stelle unter Daniel Wolke in der ersten Qualifikation der Youngster Tour, einer M**-Springprüfung sowie auf dem sechsten Rang in der zweiten Qualifikation, einem S*-Springen.

Grando, OS, geb. 2004, v. Grandeur a.d. Quintara v. Quebec, Z.: Gilbert Böckmann, Lastrup, B.: Anna-Marie Cassir, beeindruckte mit Vincent Elbers auf dem Bronzerang in der ersten Qualifikation der Mittleren Tour, einem S*-Springen.

Jamela, geb. 2011, v. Last Man Standing a.d. Jaffa v. Abke, Z: Paul Wendeln, Garrel, B.: Peter Wendeln, Garrel, und Jaqueline Bührmann jubelten in der ersten Qualifikation der Youngster Tour, einer M**-Springprüfung, über Bronze.

Letizia, geb. 2010, v. Lord Pezi a.d. Landmaid v. Landadel, Z.: Zuchtstall Kotschofsky GbR,Visbek, B.: Lars Knuehmann, feierte unter Angelos Touloupis den Sieg in der ersten Qualifikation der Mittleren Tour, einem S*-Springen.

Böckmanns Lord Pezi Junior, geb. 2009, v. Lord Pezi a.d. Aquinora v. Quattro B, Z.: Werner Meyer, Ermke, B.: Böckmann Pferde GmbH, Lastrup, begeisterte mit Hartwig Rohde auf dem Silberrang im Großen Preis in Rastede, einem 1,50 m-Springen, sowie an vierter Stelle in der ersten Qualifikation der Großen Tour, einer S**-Springprüfung. 2009 paradierte Lord Pezi Junior auf der Elite-Fohlenauktion im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Mutter Aquinora stellte ebenfalls den in S-Springen unter Otto Vaske erfolgreichen Latino v. Luxius.

Lorelli, geb. 2000, v. Lord Pezi a.d. Aldata v. Aldatus, Z.: Karl Vosshage, Nortrup, B.: Peter Weinberg Sportpferde GmbH, Herzogenrath, platzierte sich unter Jan Wernke in einer Zeitspringprüfung der Klasse S**, dem Rasteder Speed-Derby, auf dem Bronzerang. Lorelli ist ein Vollbruder zu Mario Stevens einstigem internationalen Top-Pferd Little Pezi. Aus dieser Stutenfamilie stammt u.a. der international in 1,60 m-Springen unter Ben Maher erfolgreiche Silver Exchange v. Landjunge.

Nashville HR, OS, geb. 2006, v. Nintender a.d. Lola v. Lifestyle, Z. u. B.: Horst Röwer, Syke, und Jan Wernke gewannen das Finale der Mittleren Tour, ein S**-Springen, sowie Silber in der zweiten Qualifikation der Großen Tour.

Quiet Magic, geb. 2003, v. Quidam de Revel a.d. Zeus-Granata v. Zeus - Grannus - Argentinus, Z.: Frank Plock, Borken, B.: Frank Zey, wurde unter Wilhelm Winkeler mit Bronze in der zweiten Qualifikation der Großen Tour, einer S**-Springprüfung, belohnt. Ihre Schwester Sinai v. Silvio I ist S-Springen erfolgreich unter Jörn Kusche.

Quinaro, geb. 2002, v. Quattro B a.d. Mandoline v. Figaro, Z.: Carsten Harms, Ipwege, B.: Pia Burchard, Wentorf, glänzte mit Henry Vaske in einer S**-Springprüfung auf dem Bronzerang. Mittlerweile gehen über 100 Siege und Platzierungen in schweren Springen auf das prall gefüllte Erfolgskonto dieses jungen Paares. Quinaro begeisterte bereits 2007 mit der Bronzemedaille auf dem Bundeschampionat in Warendorf unter Oliver Ross. Mutter Mandoline brachte den gekörten und unter Anja-Maria von Imhoff Grand Prix-erfolgreichen Robin des Fontaines v. Rubinstein I sowie den gekörten Donauwalzer v. Donnerhall hervor.

Quinta, geb. 2004, v. Quidam’s Rubin a.d. Zabou v. Zeus, Z.: Dr. Karl Raupach, Ankum, B.: Dr. Regine Janßen, Bramsche, und Matthias Janßen gewannen Silber in der zweiten Qualifikation der Mittleren Tour, einem S*-Springen. Die Stute stellt bereits den 2010 in Vechta gekörten Luchador v. Lord Pezi.

Salto de Fee, geb. 2006, v. Stakato Gold a.d. Fee v. Faschingsprinz, Z.: Ernst Hofschroer, Fürstenau, B.: Helga Jentzsch und Hilmar Meyer Sportpferde, Thedinghausen, wurde unter Hilmar Meyer mit dem sechsten Platz in der zweiten Qualifikation der Großen Tour, einer S**-Springprüfung, belohnt. Salto de Fee ist ein Vollbruder zum international unter dem Briten Joseph Clayton siegreichen Stakkato de Fee. Aus Salto de Fees Mutterstamm ist bereits der in der internationalen S-Klasse erfolgreiche Avensis v. Arpeggio für Max Kühner hervorgegangen.

Seduktion, geb. 2008, v. Quality a.d. Seraphin v. Landsieger I, Z.: Lars Wenke, Varel, B.: Svenja und Manuela Brunken, Varel, sprang mit Greta Funke-Ligthart in der zweiten Qualifikation der Mittleren Tour, einem S*-Springen, auf den vierten Platz.

Foto: In Vechta entdeckt: Lord Pezi Junior v. Lord Pezi unter Hartwig Rohde. (Lafrentz)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz