MenüMenü
Logo
02.08.2018

Oldenburger WM-Teilnehmer in Ermelo

Vom 2. bis 5. August präsentieren sich 16 fünf-, sechs- und siebenjährige Oldenburger bei der WM der jungen Dressurpferde in Ermelo/Niederlande. Zahlreiche Teilnehmer starteten ihre Karriere auf einer Vechtaer Auktion. Sichern auch Sie sich Ihren Nachwuchsstar auf der Elite-Fohlenauktion am 25. August im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Die Kollektion folgt in Kürze.

Die fünfjährigen Dressurpferde werden durch folgende Oldenburger vertreten:

Candy OLD, geb. 2013, v. Sir Donnerhall I a.d. C'est bon v. Fürst Heinrich - Rubinstein I, Z.: Paul Wendeln, Garrel, unter Eva Möller aus Deutschland. Candy OLD ist amtierende Bundeschampionesse der vierjährigen Stuten und Wallache und wurde 2016 mit dem Titel der Siegerstute in Rastede ausgezeichnet.

Sir Europe, geb. 2013, v. Sir Donnerhall I a.d. Genoveva v. Welt Hit II - Grundstein, Z.: Anke Borchers, Heiligenloh, unter Mateusz Cichon aus Polen. Sir Europe wurde 2015 in Vechta gekört und wechselte über den anschließenden Hengstmarkt seinen Besitzer.

Zucchero, geb. 2013, v. Zonik a.d. Performance v. Prince Thatch xx - Donnerhall, Z.: Hans-Heinrich Brüning, Bruchhausen-Vilsen, geritten von Frederic Wandres aus Deutschland.

Zum Glück Rs2, geb. 2013, v. Zonik a.d. Fera Capra v. Florestan I - Bream xx, Z.: Ullrich Kasselmann, Hagen a.T.W., mit dem Niederländer Robin van Lierop im Sattel.

Die sechsjährigen Dressurpferde werden durch folgende Oldenburger vertreten:

Donne Par Dieu, geb. 2012, v. Don Juan de Hus a.d. D‘ Ihda v. Diamond Hit - Davignon I, Z.: Ulrike Rahn, Klosterdorf, vorgestellt von der Österreicherin Lisa Maria Pfuisi. Der Dunkelfuchs startete seine Karriere auf der Elite-Fohlenauktion 2012 in Vechta.

Bks Fantasia, geb. 2012, v. Fürstenball a.d. Real Ruby v. Rubin-Royal - Davignon I, Z.: Juliet & Francesca Walker, Großbritannien, unter der Britin Sara Gallop.

Ferrari OLD, geb. 2012, v. Foundation a.d. Hosandra v. Hotline - Sandro Hit, Z.: Gestüt Lewitz, unter dem Dänen Andreas Helgstrand. WM-Silbermedaillengewinner der fünfjährigen Dressurpferde im vergangenen Jahr.

Fifty Ways to Victory,
geb. 2012, v. Foundation a.d. Florida v. Harvard - Prinz Miro, Z.: Holly Simensen, USA, geritten von Kayleigh Buelens aus Belgien.

Flying Dancer OLD,
geb. 2012, v. Fürst Romancier a.d. Walida v. Sir Donnerhall I - Rohdiamant, Z.: Wilhelm Hoffrogge, Dötlingen, vorgestellt von Dorothee Schneider aus Deutschland. Flying Dancer OLD begeisterte 2016 auf der Frühjahrs Elite-Auktion in Vechta.

Matchball OLD, geb. 2012, v. Millennium/Trak. a.d. Wenira v. De Niro - Westminster, Z.: Helga Lütje, Uplengen-Remels, geritten von Stefanie Wolf aus Deutschland.

Sisters Act OLD vom Rosencarre, geb. 2012, v. Sandro Hit a.d. Prima Nera v. Royal Diamond - Donnerhall, Z.: Silke Pelzer, Beelitz, und Dorothee Schneider aus Deutschland.

Total Hope, geb. 2012, v. Totilas a.d. Weihegold v. Don Schufro - Sandro Hit, Z.: Christine Arns-Krogmann, Lohne, unter Pernilla André Hokfelt aus Schweden. Seine Mutter ist keine Geringere als Multichampionesse Weihegold OLD.

Die siebenjährigen Dressurpferde werden durch folgende Oldenburger vertreten:

Flair Royal, geb. 2011, v. Fairbanks a.d. Banyosa R v. Royal Diamond - Sandro Hit, Z.: Gerd u. Hajo Reuter, Hude, unter Maxime Collard aus Frankreich. 2011 begeisterte Flair Royal auf der Summer Mixed Sales in Vechta.

Jazzmine, geb. 2011, v. Johnson a.d. Warszawa v. Western Star - Wendelin, Z.: Kendoff es Tarsa Kft., Ungarn, vorgestellt von Eniko Decsi aus Ungarn.

Robin Hood XII, geb. 2011, v. Romanov Blue Hors a.d. Smilla Kunterbunt v. Sancisco - Donnerhall, Z.: Nina Kucera, Schweiz, geritten von Eniko Decsi aus Ungarn. Mutter Smilla Kunterbunt ist Grand Prix-erfolgreich unter Ronald Lüders.

The Best, geb. 2011, v. Touch Me a.d. Delia v. Don Gregory - Hill Hawk xx, Z.: Friedhelm Rohlfing, Rahden, unter Andrea Giovannini aus Italien. The Best startete seine Karriere 2015 auf der Frühjahrs Elite-Auktion in Vechta.


Foto: Die Silbermedaillengewinner der fünfjährigen Dressurpferde aus dem vergangenen Jahr: Ferrari OLD v. Foundation unter Andreas Helgstrand. (de Koster)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz