MenüMenü
Logo
02.09.2018

Erfolge in Warendorf

Heute startet der zweite Finaltag bei den diesjährigen Bundeschampionaten. Die Oldenburger Überflieger begeisterten in den letzten Qualifikationsprüfungen für das große Finale am heutigen Sonntag und sammelten hervorragende Siege und Top-Platzierungen.

Acontho PS, OS, geb. 2013, v. Action Breaker a.d. Conpila v. Contender - Continue - Pilot, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, triumphierte unter Sebastian Karshüning in einer Springpferdeprüfung der Klasse M*, dem Kleinen Finale für Fünfjährige, und löste somit das Ticket für das Finale. Mutter Conpila brachte ebenfalls den gekörten Hengst Actender PS v. Action Breaker.

Acota M, OS, geb. 2013, v. Toulon a.d. Aquinora v. Quattro B - Alme, Z. u. B.: Werner Meyer, Ermke, sicherte sich Rang acht in einer Springpferdeprüfung der Klasse M*, dem Kleinen Finale für fünfjährige Springpferde. Mutter Aquinora stellte ebenfalls die in S-Springen erfolgreichen Latino v. Luxius unter Otto Vaske und Böckmanns Lord Pezi Junior v. Lord Pezi mit Hartwig Rohde im Sattel. 

Calahary, OS, geb. 2012, v. Calmando a.d. Quicke v. Quality - Drosselklang II, Z.: Peter Claas Petersen, Gödenstorf, B.: Jochen Fromberger, platzierte sich unter Judith Emmers an sechster Stelle im Kleinen Finale für Sechsjährige, einer Springprüfung der Klasse M**. Die Stute wurde 2016 im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta entdeckt.

Check it up, OS, geb. 2013, v. Check In a.d. Pistole v. Pierot I, Z.: Werner Meyer, Ermke, B.: Kumru Say, rangierte an zehnter Stelle im Kleinen Finale bei den fünfjährigen Springpferden in einer Springpferdeprüfung der Klasse M*. Mutter Pistole stellte ebenfalls die in S-Springen erfolgreichen Lui v. Lord Pezi unter Mario Stevens und Petty v. Cordalmé mit Jaqueline Bührmann im Sattel. 

Cote de Pablo, OS, geb. 2012, v. Chacco’s Son I a.d. Aida v. Argentinus - Quattro B, Z.: Bernhard Gerdes, Lindern, B.: Sportpferde René Tebbel GmbH, Emsbüren, erreichte Rang zehn im Kleinen Finale, einer Springprüfung der Klasse M** für Sechsjährige, unter Alexandre Boursier. Mutter Aida stellte ebenfalls den gekörten und S-erfolgreichen Landser v. Landor S für Annina Nordström.

Diavoltan OLD, geb. 2012, v. Diarado a.d. Weltana v. Acord II - Argentan - Weltmeister, Z.: Harm Oncken, Sande, B.: Gabriele E. Block, Rosengarten, und Andreas Kreuzer holten Rang vier in einer Springprüfung der Klasse M**, dem Kleinen Finale für Sechsjährige, und qualifizierten sich somit für das Finale. Diavoltan OLD wurde von seiner Besitzerin auf der Frühjahrs Elite-Auktion 2016 in Vechta entdeckt. Mutter Weltana stellte ebenfalls die S-Springen erfolgreichen Vechtaer Auktioniken Let’s Dance v. Landor S unter Svante Johansson und den gekörten S-erfolgreichen Chalord v. Chalan unter Sergey Petrov. Aus dem Stamm des gekörten Diavoltan OLD stammen die Springpferde Quincy v. Quality unter Egbert Ostermann, Kolibri Classic v. Kolibri mit der Britin Chloe Aston im Sattel sowie Compagnon v. Converter unter Hans-Thorben Rüder.

Fürst William OLD, geb. 2012, v. Fürst Wilhelm a.d. La Bonita v. Lord Sinclair I - Ferragamo, Z.: Monika Stärk, Merzen, B.: HC Stables, Belgien, sicherte sich unter Beatrice Buchwald Platz vier in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse M, dem Finale für Sechsjährige. Fürst William OLD wurde seinerzeit über die Elite-Fohlenauktion in Vechta veräußert. Dreijährig wurde der Fürst Wilhelm-Sohn bereits zum Bundeschampion in Warendorf gekürt. Im vergangenen Jahr sicherte er sich bereits den Titel des Vize-Champions der fünfjährigen Dressurpferde unter Beatrice Buchwald.

Numeri, OS, geb. 2012, v. Numero Uno a.d. Rarität I v. Caretino - Ramiro, Z.: Carsten Harms, Rastede, B.: Chen Min, belegte Rang dreizehn im Kleinen Finale, einer Springprüfung der Klasse M** für Sechsjährige, unter Dennis Heyer. Der Hengst startete seine Karriere auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta. Mutter Rarität I stelle ebenfalls die in S-Springen erfolgreichen Stuten A-Corrada v. Corrado I unter Ludger Beerbaum sowie D-Cassina v. Cassini I unter Jannik Harms. 

Vigakata PS, OS, geb. 2012, v. Vigo D’Arsouilles a.d. Stavari v. Stakkato - Calvaro - Quick Star - Grannus, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, platzierten sich an siebster Stelle in einer Springprüfung der Klasse M**, dem Kleinen Finale für Sechsjährige, mit Patrick Stühlmeyer im Sattel. 

Die nächste Chance sich Ihren Sportstar von morgen zu sichern bietet sich Ihnen auf der Herbst Elite-Auktion am 6. Oktober im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Hier gelangen Sie direkt zur Kollektion.

Foto: Qualifiziert für das Finale: Acontho PS v. Action Breaker triumphierte unter Sebastian Karshüning. (LL-Foto)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz