MenüMenü
Logo
12.09.2018

Siege in Spruce Meadows

Beim CSIO***** im kanadischen Spruce Meadows flogen sowohl Chacco Kid als auch Clockwise zu Siegen und auch bei der Global Champions Tour Etappe in Rom feierten die OS-Stars Top-Platzierungen.

Chacco Kid, OS, geb. 2006, v. Chacco-Blue a.d. Solara v. Come On - Quick Star, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Chacco Kid Group, Kanada, und der Kanadier Eric Lamaze führten in einem 1,60 m-Springen die Ehrenrunde an und rangierten zudem an vierter Stelle in einem S***-Springen. Großmutter Sonida brachte in Anpaarung mit Carthago den S-erfolgreichen Charmeur für Angelina Herröder und Vanessa Borgmann.

Clockwise, geb. 2009, v. Contendro I a.d. Jasmin v. Cantus, Z.: Paul Wendeln, Garrel, B.: Attache Stables, Kanada, triumphierte unter der Kanadierin Jenna Thompson in einer S*-Springprüfung. Clockwise brillierte 2009 in der Elite-Fohlenkollektion des Oldenburger Pferde Zentrums Vechta.

Concetto Son, geb. 2004, v. Concetto a.d. Delgarda v. Drosselklang II, Z.: Silke Osterkamp, Norden, B.: Thunderbird Show Park Ltd., Kanada, sicherte sich mit der Kanadierin Laura Jane Todball in einem S*****-Springen den sechsten Platz. Mutter Delgarda war unter Hilmar Meyer selbst in der schweren Klasse erfolgreich. Die unter Nick Rademaker S-erolgreiche Stute C’est la Vie ist eine Vollschwester zu Concetto Son.

Contadur, OS, geb. 2008, v. Conteros a.d. Komtesse v. Kolibri, Z. u. B.: Marianne Eberling, Berlin, und Andre Thieme freuten sich über Rang fünf in einer 1,60 m-Springprüfung.

Diathago, OS, geb. 2009, v. Diarado a.d. Capua Z v. Carthago, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, wurde unter dem Mexikaner Antonio Maurer in einer S*-Springprüfung Fünfter.

Quintol, OS, geb. 2005, v. Quintender a.d. Finja v. Cento, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Eduardo Menezes, Brasilien, glänzte mit dem Brasilianer Eduardo Menezes in einem Barrierenspringen auf dem Bronzerang. Mutter Finja war selbst in S-Springen erfolgreich mit dem Dänen Nikolaj Hein Ruus und stellte neben Quintol die S-erfolgreichen Chabento v. Chacco-Blue unter der Polin Sandra Piwowarczyk, Carlos v. Canturo unter Manuela Schweizer sowie Santo v. Sandro Boy mit Andreas Kreuzer im Sattel. Aus dem Mutterstamm kommt u.a. der gekörte Landgold v. Landfriese I.

Auch bei der Global Champions Tour Etappe in Rom überzeugten die Oldenburger Springpferde mit vorderen Platzierungen:

Inferno, OS, geb. 2007, v. Incolor a.d. Politesse d`Ete v. Italic des Salines, Z.: Malgorzata und Tomasz Siergiej, Polen, B.: Clear Round, Artic Partners, Roberto Podval, Brasilien, und der Brasilianer Yuri Mansur platzierten sich in einer S**-Springprüfung an sechster Stelle.

Kannella, OS, geb. 2004, v. Kannan a.d. Loving Star v. Quick Star, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Andrea Houston, Leichlingen, sprang unter dem Italiener Raffaele Valente in zwei S*-Springprüfungen auf den Silberrang sowie auf Platz vier ebenso wie in einem S**-Springen. In Anpaarung mit Nintender brachte Kannella Date Night für Timo Beck, der bereits Erfolge in S-Springen feierte.


Foto: Contadur v. Conteros unter Andre Thieme. (Frieler)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz