MenüMenü
Logo
18.10.2018

Weltcup-Erfolge der Oldenburger

Im Rahmen des CSI*****-W Oslo, Norwegen, machten die Oldenburger Parcoursspezialisten einmal mehr mit tollen Siegen und Platzierungen auf sich aufmerksam.

Cassini Z, geb. 2007, v. Cassini II a.d. Capers v. Capone, Z.: Leslie Carter, USA, B.: Southernways Equestrian Ltd. and Bowers Cone Llc, Kanada, erfreute an vierter Stelle unter dem Iren Darragh Kenny in einem 1,60 m-Springen.

Comic, OS, geb. 2004, v. Concetto a.d. Cessy v. Calypso I, Z.: Alexander Borst, Jagstzell, B.: Stall Hafskjold, Norwegen, platzierte sich mit Rebekka Lie Andersen aus Norwegen im Mächtigkeitsspringen von Oslo an sechster Stelle.

Lacasino, geb. 2008, v. Lordanos a.d. Cassina v. Cassini I - Linos - Ronald, Z.: Alfons Brüggehagen, Cloppenburg, B.: Camaran Stable Bv, Niederlande, und Christian Kukuk sprangen zum Sieg sowie auf den Silberrang in zwei S***-Springprüfungen. Sein Bruder Lord Cassini wurde 2011 in Vechta gekört.

Lieschen, OS, geb. 2010, v. Lord Pezi a.d. Christina v. Cordalmé - Grannus, Z.: Gilbert Böckmann, Lastrup, B.: Benedikte Serigstad Endresen, Lise Serigstad, Roger Nilsen, Norwegen, führte mit der Norwegerin Benedikte Serigstad Endresen in einem S*-Springen die Ehrenrunde an.

Quiet Easy, geb. 2004, v. Quidam's Rubin a.d. Cerina v. Zapateado, Z.: Hermann Dinklage, Vrees, B.: Familie Gjelsten, Norwegen, gewann Silber unter der Norwegerin Lisa Ulven in einer 1,45 m-Springprüfung. In den vergangenen Jahren sprangen Bertram Allen und Quiet Easy von Sieg zu Sieg. 2013 schmückte sich Quiet Easy mit der EM-Bronzemedaille der Jungen Reiter in Jerez de la Frontera unter der Britin Chloe Aston. Bevor Quiet Easy Chloe Astons Erfolgspartner für die Junge Reiter Tour wurde, begeisterte der Wallach mit internationalen Platzierungen, beispielsweise auf dem CSI***** in Wellington, USA, unter Ben Maher. Quiet Easy stammt aus dem Stamm der Cirka, welche u.a. die gekörten Vollbrüder Welt Hit I bis IV sowie Welt Hit VI v. Weltmeyer, Donner Hit OLD v. Donnerhall, Florentiner v. Florencio I, Wolgatraum v. Wornesch, Tullamore v. Torero sowie Grannili S v. Grannus hervorbrachte. Für den Spingsport brachte diese Stutenfamilie u.a. die in S-Springen erfolgreichen Pferde Zerafina v. Zapateado, international siegreich unter Victoria Häussler, Quinn v. Quattro B unter Angelica Augustsson, Zeppelin v. Zapateado unter Michael Wittschier und Zap Along v. Zapateado unter Andreas Bucher.

Foto: Lacasino v. Lordanos siegreich unter Christian Kukuk. (Holcbecher)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz