MenüMenü
Logo
29.11.2018

Die Bayern überzeugen mit Oldenburger Dressurpferden

Beim CDI**** in München siegte Famoso OLD in seinem ersten Grand Prix Special. Aber auch Dance On OLD und Quam Libet begeisterten mit ihren bayrischen Reiterinnen.

Dance On OLD, geb. 2002, v. Dream of Heidelberg a.d. Ironesse v. Welt As, Z.: Edith Köchling, Bad Oeynhausen, B.: Victoria Michalke, Isen, tanzte unter Victoria Michalke in einer Grand Prix Kür auf den sechsten Rang. Victoria Michalke und ihr sechszehnjähriger Oldenburger Wallach entschieden darüber hinaus die Dressurserie Meggle Champion of Honour für sich. Die bayerische Dressurreiterin aus Isen, die nur eine kurze Anreise zur Olympiahalle hat, konnte diese besondere Ehrung im Kreise ihrer Freunde und Familie genießen: „Ich freue mich riesig! Das ist eine ganz besondere Auszeichnung, die zeigt, dass ich im Training und in der Ausbildung meiner Pferde auf dem richtigen Weg bin und das freut mich natürlich“, so Michalke. Ihr langjähriger Erfolgspartner Dance On OLD ist schon seit dreijährig bei Michalke, die beiden kennen sich also in- und auswendig. Dance Ons Mutter Ironesse brachte gleich drei weitere in S-Dressuren erfolgreiche Nachkommen, darunter die Mannschaftseuropameisterin der Jungen Reiter 2006 Rose Noir v. Royal Angelo I unter Kristina Bröring-Sprehe.

Famoso OLD, geb. 2009, v. Farewell III a.d. Donna Weltina v. Welt Hit II, Z.: Lambertus Schnieder, Molbergen, B.: Flora Keller, Schweiz, feierte den Sieg in seinem allerersten Grand Prix Special mit Benjamin Werndl sowie den Silberrang in einem Grand Prix. „Es war Famosos erster Grand Prix Special“, zeigte sich der 34-jährige Werndl angenehm überrascht. „Ich habe da ein abnormales Pferd unter dem Sattel und jetzt liegt es bei mir, was ich weiterhin daraus mache. Ich habe mit Famoso schon noch ein bisschen was vor!“ Famoso wurde 2011 in Vechta gekört. Sein Bruder Schickerio v. Stedinger wurde ebenfalls in Vechta gekört.

Quam Libet, geb. 2007, v. Quaterback a.d. Lauri v. Lauries Crusador xx, Z.: Dr. Frank-Jürgen Klakow, Osterburg, B.: Lisa-Maria Klössinger, Aicha vorm Wald, und Lisa-Maria Klössinger piaffierten auf Platz fünf in einem Grand Prix Special sowie Rang sechs in einem Grand Prix. Mutter Lauri stellte in Anpaarung mit Donjour das S-erfolgreiche Dressurpferd Don Laurus für Lisa Müller.

Foto: Famoso OLD v. Farewell III triumphierte unter Benjamin Werndl. (Schreiner)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz