MenüMenü
Logo
13.12.2018

Siege im Parcours und Viereck

Beim CSI****/CDI-W Salzburg, Österreich, triumphierte Queentina im Großen Preis sowie einem weiteren Springen der Großen Tour. Aber auch andere Oldenburger Springhelden und Dressurtänzer schafften es auf das Podium.

Dressur:

Valenta's Fantast, geb. 2007, v. Faustinus a.d. La Belle v. Landor S, Z.: Dieter Gloystein, Brake, B.: Harald Valenta, Österreich, rangierte unter dem Österreicher Oliver Valenta an vierter Stelle in der Kür sowie auf Rang fünf in einem U25-Grand Prix.

Auheim's Riano, geb. 2009, v. Rock Forever a.d. Wolke v. Weltmeyer - Ludendorff, Z.: Johannes Westendarp, Wallenhorst, B.: Mag. Di Aegyd Pengg, Österreich, tanzte mit der Österreicherin Stephanie Dearing in einem Prix St. Georges auf den Bronzerang sowie Platz vier in einer St. Georg Kür. Auheim's Riano entspringt dem Mutterstamm, der die Hengste Wolkenstein I und II sowie Chasseur I und II hervorbrachte. Auheim’s Riano wurde 2011 auf dem Hengstmarkt in Vechta entdeckt.

Saint Tropez, geb. 2003, v. Sandro Hit a.d. Marilen v. Feinbrand, Z.: Peter Reimann, Teschendorf, B.: Katharina Haas, Österreich, und die Österreicherin Katharina Haas freuten sich über Platz vier in einem U25-Grand Prix und Rang fünf in der Kür. Saint Tropez wurde als Fohlen auf der Summer Mixed Sales in Vechta entdeckt.

Springen:

Askaban, OS, geb. 2003, v. Armitage a.d. Reville v. Renville, Z.: Christiane Schmidt, Unterreit, B.: Dieter Köfler, Österreich, und der Österreicher Dieter Köfler platzierten sich in einer S**-Springprüfung an fünfter Stelle sowie in einem 1,50 m-Springen an zweiter Stelle.

Balou de Coeur Joye, geb. 2006, v. Balou du Rouet a.d. Sanara v. Argentinus, Z.: Diedrich Wiggers, Stadland, B.: Stephex Stables, Belgien, sprang unter dem Schweizer Adrian Schmid im Championat von Salzburg, einem 1,55 m-Springen, auf den vierten Platz.

Centisimo, OS, geb. 2007, v. Centadel a.d. Calvatta v. Stakkato, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Lukas Zach, Tschechien, sicherte sich mit der Tschechin Katerina Tomanova Rang fünf in einer S*-Springprüfung im Rahmen der Amateur-Tour.

Chaccara, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Laturelle v. Quidam de Revel - Latus, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Sportpferde M & M Haunhorst, Hagen am Teutoburger Wald, und Max Haunhorst erreichten im European Youngster Cup U25 Finale, einem 1,55 m-Springen, den vierten Platz. Mutter Laturelle, international in S-Springen erfolgreich unter dem Sportnamen Quilata unter Emily Moffitt und Ben Maher, stellte ebenfalls den S-erfolgreichen Chalisco v. Chacco-Blue mit Andreas Schou und Emil Hallundbaek im Sattel.

Chagrannus, OS, geb. 2006, v. Chacco-Blue a.d. Agranuet v. Baloubet du Rouet, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Hofgut Kaltenherberge Dr. h. c. Str., Kandern, überzeugte an vierter Stelle unter dem Schweizer Walter Gabathuler in einer S**-Springprüfung. Mutter Agranuet stellte ebenfalls die internationalen Springpferde Veneno v. Chacco-Blue unter Liubov Kochetova sowie Corbanus v. Corrado I unter Emanuele Gaudiano.

Chalisco, OS, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. Laturelle v. Quidam de Revel, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Haregabgard Aps, Dänemark, glänzte mit dem Dänen Emil Hallundbaek auf dem Silberrang im Championat, einem 1,55 m-Springen, sowie an sechster Stelle im Großen Preis von Salzburg. Mutter Laturelle, international in S-Springen erfolgreichen unter dem Sportnamen Quilata unter Emily Moffitt und Ben Maher, stellte ebenfalls die S-erfolgreiche Chaccara für Max Haunhorst.

Chanel, OS, geb. 2009, v. Contagio a.d. La Luna v. Landadel, Z.: Gestüt Wäldershausen, Homberg-Ohm, B.: Therese Schröder-Schnell, und Carina Hindelang wurden Vierte in einem S*-Springen im Rahmen der Amateur-Tour.

Hulapalu Chaspara, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Haspara v. Caspar (Berlin), Z.: Gestüt Lewitz, B.: Sarah-Denise Fink, Stall Records, Österreich, begeisterte unter der Österreicherin Sarah-Denise Fink in einem S*-Springen auf dem Silberrang sowie mit Bronze im Finale der Amateur-Tour.

Crüger, OS, geb. 2007, v. Converter a.d. Diomara v. Kolibri, Z.: Dr. Andreas Kersten, Kettensis, B.: Sportpferde M & M Haunhorst, Hagen am Teutoburger Wald, feierte mit Max Haunhorst im Sattel den Sieg in Salzburg in einer S*-Springprüfung sowie den Silberrang im CSI** Großen Preis, einem S**-Springen. Mutter Diomara stellte ebenfalls den S-erfolgreichen Cruzianer v. Cassinus für Friederike Kersten.

Diablo Blanco, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Pennycent v. Cento - Latus, Z.: Gestüt Lewitz, B.: José Maria Larocca, Argentinien, und der Schweizer Matias Larocca brillierten in einer S*-Springprüfung und beeindruckten auf dem Bronzerang im Junge Reiter Grand Prix, einem S**-Springen.

Kara Luna, geb. 2003, v. Quidam's Rubin a.d. Kira Luna v. Le Coeur, Z.: Heiner Klokkers, Uelsen, B.: Marie-Christine Sebesta, Österreich, gewann Bronze unter der Österreicherin Marie-Christine Sebesta im Junioren Grand Prix, einer S*-Springprüfung. Mutter Kira Luna stellte ebenfalls den gekörten und in S-Springen erfolgreichen Questro für Thomas Kleis und Amar Sarin.

Lanox, geb. 2002, v. Lordanos a.d. Parea v. Pablo - Silvio I, Z.: Peter Weimer, Annaburg, B.: Lisa Fundis, Crailsheim, belegte mit Stefan Fundis in einem Mächtigkeitsspringen den Bronzerang.

Queentina, geb. 2008, v. Coupe de Coeur a.d. Quadriga v. Quidam’s Rubin - Watzmann, Z. u. B.: Gestüt Sprehe, Löningen, und Tobias Meyer gewannen den Großen Preis von Salzburg, ein 1,60 m-Springen, sowie eine S***-Springprüfung. Mutter Quadriga feierte ebenfalls Erfolge in der schweren Klasse unter Manuel Feldmann. Quadriga wechselte 2004 als Fohlen über die Frühjahrs Elite-Auktion in Vechta an das Gestüt Sprehe. Urgroßmutter Walzerfürstin war Springspitze der Herbst Elite-Auktion in Vechta 1991 und erfolgreich in M-Springen unter Markus Lahm. Sie stellte darüber hinaus die in S-Springen erfolgreichen Pferde Lianos v. Last Liberty unter Markus Lahm und Querida v. Quidam’s Rubin unter Andreas Rubly.

Twilight, geb. 2009, v. Cassini II a.d. Jaspis v. Carte d’Or - Zeus, Z.: Katrin Kleon, Österreich, B.: Josef Nothegger, Österreich, platzierte sich an sechster Stelle in einem 1,50 m-Springen unter Christoph Nothegger. Mutter Jaspis stellte ebenfalls den in Großen Preisen erfolgreichen Kleons Absinth v. Argentinus unter Christoph Obernauer.

Foto: Queentina v. Coupe de Coeur siegreich unter Tobias Meyer. (Lafrentz)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz