MenüMenü
Logo
16.12.2018

Veneziano triumphiert im Louisdor-Preis Finale

Die Oldenburger Dressurpferde feierten einen Dreifach-Erfolg im prestigeträchtigen Louisdor-Preis Finale in Frankfurt, einer Serie für die besten Nachwuchspferde weltweit. Bereits Siegerstute Weihegold OLD sicherte sich 2014 den Titel und begeisterte fortan mit zahlreichen Medaillen für Deutschland.

Bluetooth OLD, geb. 2010, v. Bordeaux a.d. Lorena v. Riccione - Don Schufro - Ramino, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Elena Knyaginicheva, Russland, begeisterte auf Rang fünf unter Ingrid Klimke in einem St. Georg Special, der Einlaufprüfung des Nürnberger Burg-Pokal Finales sowie auf dem Bronzerang im Finale. In der St. Georg Special Kür gewannen sie die Silbermedaille. Bluetooth war Final-Teilnehmer bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo/Niederlande. Mutter Lorena stellte ebenfalls den in Vechta gekörten Florenzo v. Fürst Romancier. Ur-Großmutter Loretta stellte die Vererber-Stars Diamond Hit, Royal Hit und Sandro Hit. 

Destiny OLD, geb. 2009, v. Desperados a.d. Samira v. Sandro Hit, Z.: Diedrich Wiggers, Stadland, B.: Albert Sprehe, Löningen-Benstrup, platzierte sich mit Kristina Bröring-Sprehe in der Einlaufprüfung zum Louisdor-Preis Finale, einem Nachwuchspferde Grand Prix, an fünfter Stelle. Im Finale gewannen sie im Grand Prix die Bronzemedaille. Bröring-Sprehe übernahm den Sohn ihres Championatspferdes Desperados im März 2017 von der Österreicherin Sandra Nuxoll. Unter Nuxoll war Destiny OLD bereits S-siegreich und präsentierte sich im Finale des Nürnberger Burg-Pokals in Frankfurt. Der bewegungsstarke Wallach begeisterte bereits als Fohlen auf der Herbst Elite-Auktion 2009 im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Seine Großmutter Sanara brachte in Anpaarung mit Balou du Rouet das international hocherfolgreiche Springpferd Balou de Coeur Joye für den Italiener Lorenzo de Luca.

Die Fürstin OLD, geb. 2010, v. Don Romantic a.d. Fürstin v. Fürst Heinrich, Z.: Josef Lenz, Ochtrup, B.: BG Andreas und Brigitte Hahn, Tangstedt, gewann Bronze mit Friederike Hahn in der Einlaufprüfung des Nürnberger Burg-Pokal Finales, einem St. Georg Special. Im Finale erreichte das junge Paar Rang neun. Die Fürstin wurde als Fohlen auf der Summer Mixed Sales in Vechta zugeschlagen.

Famoso OLD, geb. 2009, v. Farewell III a.d. Donna Weltina v. Welt Hit II, Z.: Lambertus Schnieder, Molbergen, B.: Flora Keller, Schweiz, und Benjamin Werndl feierten in der Einlaufprüfung zum Louisdor-Preis Finale, einem Nachwuchspferde Grand Prix, den Sieg. Im Finale, einem Grand Prix de Dressage, gewannen sie die Silbermedaille. Famoso wurde 2011 in Vechta gekört. Sein Bruder Schickerio v. Stedinger wurde ebenfalls in Vechta gekört.

Blue Hors Veneziano, geb. 2010, v. Vivaldi a.d. Fabina v. Donnerhall - Pik Bube I, Z. u. B.: Blue Hors Aps, Dänemark, und der Däne Daniel Bachmann Andersen führten im Louisdor-Preis Finale, einem Grand Prix de Dressage, die Ehrenrunde an. In der Einlaufprüfung belegten sie Rang drei. Blue Hors Veneziano wurde 2012 in Vechta gekört. Mutter Fabina war 2003 OL-Siegerstute im Brillantring zu Rastede und stellte ebenfalls den gekörten Red Rebel v. Romanov Blue Hors. Sie ist die rechte Schwester des gekörten Olympioniken Don Schufro v. Donnerhall unter Andreas Helgstrand. 

Blue Hors Zepter, geb. 2008, v. Blue Hors Zack a.d. Who’s Sunlight v. Wolkentanz II, Z.: Bernhard Sieverding, Twistringen, B.: Gestüt Blue Hors, Dänemark, tanzte unter dem Dänen Daniel Bachmann Andersen zum Sieg in einem Grand Prix sowie auf Platz drei in einem Grand Prix Special.

Foto: Die Sieger Blue Hors Veneziano v. Vivaldi und Daniel Bachmann Andersen. (LL-Foto)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz