MenüMenü
Logo
17.12.2018

Triumph im Großen Preis

Den Großen Preis als Höhepunkt des CSI*** Festhallenturniers in Frankfurt gewann Qinghai mit seinem Reiter Guido Klatte jun. Das Finale der Youngster Tour dominierten Oldenburger Nachkommen des legendären Chacco-Blue.

Baccord, OS, geb. 2009, v. Balou du Rouet a.d. Ila II v. Acord II, Z.: Alois Lückmann, Lindern, B.: Hans Helmut Bauer, Luxemburg, und Gerrit Nieberg rangierten in einer S**-Springprüfung an sechster Stelle. 2009 startete Baccord seine Karriere auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta, ehe er 2011 als Prämienhengst der OS-Körung paradierte. Über den Hengstmarkt 2011 gelangte der Hengst, der unter Bastian Freese das Championat der vierjährigen Springpferde in Rastede gewann, in das Hause Schockemöhle. Baccord ist ein Vollbruder zu der in S-Springen unter Felix Schneider erfolgreichen Bakela. Ursprung des Erfolges ist hier der Holsteiner Stutenstamm 162, welcher u.a. durch Christian Ahlmanns internationalen Erfolgsgaranten Cöster v. Calato repräsentiert wird.

Campino, OS, geb. 2011, v. Cador a.d. Feine Dame v. Zacharias - Argentinus, Z.: Sigrun Kugler, Marburg, B.: Jacqueline Pohl, Berlin, belegte mit Andreas Kreuzer im Finale der Youngster Tour, einem S*-Springen, den sechsten Rang.

Carnan, OS, geb. 2010, v. Cartogran a.d. Contara Anna v. Kannan, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Christina Ullrich, wurde unter Patrick Stühlmeyer Vierter im Finale der Youngster Tour, einem S*-Springen, sowie Fünfter in der ersten Qualifikation der Youngster Tour.

Tailormade Chaccsky PS, OS, geb. 2011, v. Chacco-Blue a.d. Cortina v. Cornet Obolensky, Z.: Gestüt Lewitz, B.: P. Schockemöhle & Tailormade Horses, Dänemark, und der Däne Sören Pedersen glänzten im Finale der Youngster Tour, einem S*-Springen, auf dem Silberrang sowie an vierter Stelle in der zweiten Qualifikation der Youngster Tour.

Chaconie, OS, geb. 2010, v. Chacco-Blue a.d. Kalonie v. Kannan, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Paul  Bücheler, Schweiz, flog mit Pia Reich im Finale der Youngster Tour, einem S*-Springen, zum Sieg sowie auf den Bronzerang in der zweiten Qualifikation der Youngster Tour.

Chagrannus, OS, geb. 2006, v. Chacco-Blue a.d. Agranuet v. Baloubet du Rouet, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Hofgut Kaltenherberge Dr. h. c. Str., Kandern, sicherte sich unter dem Schweizer Walter Gabathuler im Eröffungspringen, einem S*-Springen, den vierten Platz. Mutter Agranuet stellte ebenfalls die internationalen Springpferde Veneno v. Chacco-Blue unter Liubov Kochetova sowie Corbanus v. Corrado I unter Emanuele Gaudiano.

Tailormade Chaloubet, OS, geb. 2005, v. Chacco-Blue a.d. Pialou v. Baloubet du Rouet, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Tailormade Aps, Dänemark, holte mit dem Dänen Sören Pedersen im Großen Preis von Hessen, einem S****-Springen, den vierten Platz. Der gekörte Hengst ist ein Sohn der im Sport unter dem Namen Baloupetra erfolgreichen internationalen Erfolgsstute von Markus Merschformann. Baloupetra führt etliche Siege und Platzierungen in der schweren Klasse auf ihrem Erfolgskonto. Neben Tailormade Chaloubet brachte sie die international in Großen Preisen erfolgreichen Carinou v. Carinue unter Ludger Beerbaum und Philipp Weishaupt sowie Comanche mit Markus Beerbaum im Sattel hervor. Aus diesem erfolgsverwöhnten Springstamm kommt u.a. der international unter Adrienne Sternlicht in Großen Preisen erfolgreiche Toulago v. Toulon.

Quatar, geb. 2010, v. Quidam de Revel a.d. Amy Surprise v. Cordalmé Z, Z.: Veronika Käter, Lastrup, B.: Gestüt Sprehe GmbH, Löningen-Benstrup, und Tobias Meyer erfreuten auf dem Bronzerang in der ersten Qualifikation der Youngster Tour. Mutter Amy Surprise stellte mit Stalypso den in S***-Springen platzierten Salitos für Daniel Engbers.

Qinghai, OS, geb. 2007, v. Quidam de Revel a.d. Mon Cherie v. Cordalmé Z - Landadel, Z.: Helmut Fischer, Bad Griesbach, B.: Guido Klatte, Lastrup, triumphierte unter Guido Klatte jun. im Großen Preis von Hessen, einem S****-Springen, und beeindruckte zudem auf dem Bronzerang in einer S***-Springprüfung. „Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, hier heute gewinnen zu können, ich freue mich riesig. Der größte Dank gilt natürlich meinem Pferd Qinghai“, erzählte ein stolzer Guido Klatte. „Er ist bei uns der König im Stall und darf sich alles erlauben. Heute hat man auch gesehen, warum das so ist. Wir kennen uns jetzt schon so lange. Letztes Jahr waren wir in einem kleinen Loch, da lief es nicht so richtig, deshalb ist es umso schöner, dass es jetzt wieder so gut läuft.“ Dem Mutterstamm entspringen u.a. die S-Springen erfolgreichen Alexis v. Acolydor unter Miriam Schneider, Meddalist v. Pius mit Lotta Strömbeck im Sattel sowie die S-Dressur erfolgreichen Wynona v. Weltmeyer unter Elisa Tiemann und Whisper v. Wolkentanz unter Isabell Werth.


Foto: Qinghai v. Quidam de Revel siegreich mit Guido Klatte jun. im Sattel. (LL-Foto)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz