MenüMenü
Logo

Erfolge in Liverpool

Beim CSI**** in Liverpool begeisterten die Oldenburger Springpferde mit hervorragenden Ergebnissen.

Acorad, geb. 2001, v. Acorado a.d. Geranie v. Grosso Z, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Team Z7, Vereinigte Arabische Emirate, und der Ire Shane Breen jubelten in einem Mächtigkeitsspringen über Bronze.

Charina, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Sarina v. Baloubet du Rouet, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Sultan Saud, Saudi-Arabien, sicherte sich unter der Britin Louise Saywell den vierten Rang in einer 1,50 m-Springprüfung.

Country Boy, OS, geb. 2009, v. Carry Best a.d. Hataria v. Quirinus, Z.: Malgorzata und Tomasz Siergiej, Polen, B.: Svatava Zaplatilova, Tschechien, belegte mit dem US-Amerikaner Andrew Kocher in einem S***-Springen den vierten Platz.

Queentina, geb. 2008, v. Coupe de Coeur a.d. Quadriga v. Quidam’s Rubin - Watzmann, Z. u. B.: Gestüt Sprehe, Löningen, und Tobias Meyer wurden in einer 1,50 m-Springprüfung mit dem Silberrang belohnt. Mutter Quadriga feierte ebenfalls Erfolge in der schweren Klasse unter Manuel Feldmann. Quadriga wechselte 2004 als Fohlen über die Frühjahrs Elite-Auktion in Vechta an das Gestüt Sprehe. Urgroßmutter Walzerfürstin war Springspitze der Herbst Elite-Auktion in Vechta 1991 und erfolgreich in M-Springen unter Markus Lahm. Sie stellte darüber hinaus die in S-Springen erfolgreichen Pferde Lianos v. Last Liberty unter Markus Lahm und Querida v. Quidam’s Rubin unter Andreas Rubly.

Foto: Queentina v. Coupe de Coeur und Tobias Meyer. (Schreiner)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz