MenüMenü
Logo

Oldenburger sorgen in Belgien für Furore

Im Rahmen des CSI*****-W/CDI-W im belgischen Mechelen feierten die Oldenburger sowohl im Dressurviereck als auch im Parcours grandiose Platzierungen in den Weltcup-Qualifikationsprüfungen.

Dressur:

Dante Weltino OLD, geb. 2007, v. Danone a.d. Rihanna v. Welt Hit II, Z.: Olaf Bahls, Voigtsdorf, B.: Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen GmbH, Löningen, tanzte mit der Schwedin Therese Nilshagen in einem Grand Prix auf den Bronzerang sowie an vierte Stelle in der Weltcup-Kür. 2007 paradierte Dante Weltino OLD unter dem Namen Danny in der Fohlenkollektion der Herbst Elite-Auktion. Dort wechselte er für 17.000 Euro den Besitzer. Im Jahr 2009 begeisterte der Hengst als Reservesieger der Oldenburger Körung, wo er für 130.000 Euro über den Oldenburger Hengstmarkt an das Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen zugeschlagen wurde. Dante Weltinos Großmutter Riconess v. Noble Roi xx stellte die für Frankreich auf den Olympischen Spielen in London unter Jessica Michel vertretene Riwera de Hus v. Welt Hit II sowie den Bundeschampion der sechsjährigen Springpferde 2004 und mittlerweile international in schweren Springen siegreichen Lumos v. Lordanos unter Andreas Brünz.

Duke Rubin, geb. 2011, v. Decamerone a.d. Granada v. Rubinstein I - Feingau, Z.: Stall Troff, Jemgum, B.: Xenia Musiol-Müksch, Österreich, überzeugte unter Juliette Piotrowski in einem Prix St. Georges sowie einer Intermediaire I-Kür auf dem vierten Platz. Mutter Granada stellte ebenfalls die Silber- und Bronzemedaillengewinnerin der Europameisterschaften der Junioren in Fontainebleau Summer Rose OLD v. Sir Diamond unter Romy Allard sowie drei weitere S-erfolgreiche Dressurpferde.

Quaterback's Lady, geb. 2008, v. Quaterback a.d. Raissa v. Rohdiamant - Brentano II, Z.: Jürgen Devermann, Badbergen, B.: Claudia Chauchard, Frankreich, und die Französin Claudia Chauchard feierten den Sieg in einer Intermediaire I und Rang fünf in einem Prix St. Georges. Die Stute startete ihre Karriere auf der Winter Mixed Sales 2012 in Vechta.

Scampalo, geb. 2002, v. Sandro Hit a.d. Fire Lady v. Florestan I, Z.: Gestüt Horstfelde GmbH, Zossen, B.: A.D. Maksakova, Russland, platzierte sich mit der Russin Aleksandra Maksakova in einem Prix St. Georges an sechster Stelle.

Sir Diamond, geb. 2005, v. Sandro Hit a.d. Lady Diva v. De Niro - Pik Bube, Z.: Stall Troff, Jemgum, B.: Claudia Haller, Düsseldorf, beeindruckte unter Juliette Piotrowski bei ihrem gemeinsamen Weltcup-Debüt auf dem siebten Platz im Grand Prix sowie auf Rang elf in der Weltcup-Kür. „Ich bin sprachlos. Meine beiden Jungs waren einfach super“, freut sich die junge Reiterin über die Leistungen ihrer beiden Pferde in Mechelen. Sir Diamond wurde als Fohlen auf der Auktion im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta entdeckt. 2007 paradierte der Prämienhengst auf dem Oldenburger Hengstmarkt in Vechta. Seine Mutter Lady Diva präsentierte sich 2001 auf der Elite-Stutenschau in Rastede. Sir Diamond stammt aus dem berühmten Love-Story-Stamm.

Sir Donnerhall II OLD, geb. 2006, v. Sandro Hit a.d. Contenance D v. Donnerhall, Z.: Maik Kanitzky, Herzberg, B.: Henrik Nyreroed & Sabine Kloy, Deutschland, und Morgan Barbancon Mestre freuten sich über Rang sechs im Grand Prix sowie einen siebten Platz in der Weltcup-Kür. Sir Donnerhall II OLD wurde auf der Frühjahrs Elite-Auktion 2011 in Vechta als gefeierte Preisspitze nach Schweden zugeschlagen. 2008 paradierte der Hengst, dekoriert mit der Id-Prämie, auf der Oldenburger Körung. Sir Donnerhall II ist ein Vollbruder zu Stempelhengst Sir Donnerhall I, der bereits rund 80 gekörte Söhne stellt. Die Mutter des Sir Donnerhall I und II, Contenance D, geb. 1995, v. Donnerhall a.d. Contenance II v. Feldherr, Z.: Caroline Albrecht, Kruezen, zog auf der Oldenburger Elite-Stutenschau 1998 in Rastede in den Brillantring ein. Neben den gekörten Söhnen Sir Donnerhall I und II, stellte sie das Auktionspferd Ron Donnerhall v. Rubin-Royal.

Springen:

Armitages Boy, geb. 2002, v. Armitage a.d. Kamota v. Feo - Goldschläger, Z.: Edwin Oude Kamphuis, Hengelo, Niederlande, B.: Aymeric de Ponnat, Christophe Mabille, Elevage de L'Abbaye, Frankreich, rangierte unter dem Italiener Lorenzo de Luca im Weltcup-Springen, einer 1,60 m-Springprüfung, an sechster Stelle. Der Hengst stammt aus einem belgischen Mutterstamm, dem u.a. der gekörte Carnaval Drum v. Marinier entspringt.

Chadino, OS, geb. 2005, v. Chacco-Blue a.d. Karewa v. Narew xx, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Jasmin Busson, Libanon, und der Franzose Simon Delestre wurden Sechste in den BMW-Masters. Mutter Karewa stellte ebenfalls die S-erfolgreiche Carisma v. Charriol für Carlo Beisswenger.

Kolibri Classic, geb. 2002, v. Kolibris As a.d. For Amanda v. For Joy, Z.: Diedrich Fick, Buxtehude, B.: J. Aston, Großbritannien, begeisterte mit der Britin Chloe Aston auf dem Bronzerang sowie an vierter Stelle in zwei 1,40 m-Springprüfungen. Mutter For Amanda stellte ebenfalls den international erfolgreichen Compagnon v. Converter unter Hans-Thorben Rüder.

The Sinner, OS, geb. 2008, v. Sanvaro a.d. Andrea Gold v. Landgold - Contender, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Lukas Zach und Onyx Consulting Ltd, Irland, sprang unter dem Iren Denis Lynch auf den fünften Platz im Weltcup-Springen, einer 1,60 m-Springprüfung, und auf Rang sechs im Großen Preis in Mechelen, einem S***-Springen. Mutter Andrea Gold stellte ebenfalls den in S-Springen erfolgreichen Chacclander v. Chacco-Blue für Koki Saito.  


Foto: Dante Weltino OLD v. Danone hocherfolgreich unter Therese Nilshagen. (Bronkhorst)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz