MenüMenü
Logo

Silber in Global Champions Tour

Die Oldenburger Parcoursathleten überzeugten bei der Longines Global Champions Tour in Shanghai, China, mit Top-Ergebnissen.

Balou du Reventon, OS, geb. 2006, v. Cornet Obolensky a.d. Georgia v. Continue - Domino, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Ann Thompson, USA, und der Ire Darragh Kenny gewannen Silber im Longines Global Champions Tour Grand Prix, einem 1,60 m-Springen. Mit dem Team Paris Panthers holten sie Silber in der Global Champions League. Bei dem gekörten Hengst handelt es sich um Cornet’s Balou, der 2011 mit Patrick Stühlmeyer Bundeschampion wurde und Bruder vom Oldenburger Starbeschäler Balou du Rouet v. Baloubet du Rouet ist. Darüber hinaus stellte ihre Mutter Georgia zwei weitere in der S-Klasse erfolgreiche Nachkommen.

Calevo, geb. 2009, v. Casall a.d. Farnique v. Levantos - Rubinstein I - Furioso II, Z.: Reimer Detlef Hennings, Bendorf, B.: Dariusz Slupczynski, Polen, rangierte an sechster Stelle unter dem Franzosen Kevin Staut in einem 1,60 m-Springen. Mutter Farnique war unter dem Sportnamen La Pineda selbst S-siegreich unter Alessa Hennings.

Lacasino, geb. 2008, v. Lordanos a.d. Cassina v. Cassini I - Linos - Ronald, Z.: Alfons Brüggehagen, Cloppenburg, B.: Camaran Stable Bv, Niederlande, gewann Silber mit Christian Kukuk in einem 1,60 m-Springen. Sein Bruder Lord Cassini wurde 2011 in Vechta gekört.

Foto: Balou du Reventon v. Cornet Obolensky und der Ire Darragh Kenny. (Holcbecher)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz