MenüMenü
Logo

Siege in Nationenpreisen

Sowohl Lord Pepsi als auch Bennys Legacy freuten sich mit ihren Mannschaften über Gold in den Nationenpreisen in La Baule als auch in Drammen.

CSIO*****-NC La Baule, Frankreich:

Chac Balou N, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. Ricarda v. Balou du Rouet - Grannus, Z.: Hermann Niemann, Holdorf, B.: Federico Fernandez und Paola Amilibia, Spanien, sicherte sich mit Paola Amilibia aus Spanien in einem 1,45 m-Springen den fünften Platz. Mutter Ricarda war selbst im Parcours bis zur Klasse M erfolgreich unter dem Namen Balou’s Bijou. Großmutter Rimonda v. Grannus brachte die international siegreiche Lolita N v. Lamentos für Gabriela Thoma hervor.

Chacco Kid, OS, geb. 2006, v. Chacco-Blue a.d. Solara v. Come On - Quick Star, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Chacco Kid Group, Kanada, und der Kanadier Eric Lamaze jubelten über den Silberrang in einer S***-Springprüfung. Großmutter Sonida brachte in Anpaarung mit Carthago den S-erfolgreichen Charmeur für Angelina Herröder und Vanessa Borgmann.

Lord Pepsi, geb. 2006, v. Lord Pezi a.d. Ballamie v. Santander H, Z.: Gottfried Vorwerk, Cloppenburg, B.: Maria Traber und Paul Estermann, Schweiz, trug unter dem Schweizer Paul Estermann mit einem fehlerfreien Ritt maßgeblich zum Nationenpreis-Sieg der Equipe der Eidgenossen bei. Lord Pepsis Mutter Bellamie paradierte 2005 im Rasteder Brillantring. Ursprung des Erfolges ist der renommierte Blankenese-Stamm.

CSIO*** Drammen, Norwegen:

Bennys Legacy, geb. 2008, v. Lupicor a.d. Acordia v. Voltaire - Acord II - Pilot, Z.: Alfons Brüggehagen, Cloppenburg, B.: Deirdre Bourns, Irland, feierte unter der Irin Jenny Rankin den Sieg gemeinsam mit der irischen Equipe im Nationenpreis.

Calouso, OS, geb. 2007, v. Calvaro Z a.d. Gwenouet v. Baloubet du Rouet, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, und der Japaner Koki Saito freuten sich über Bronze im Großen Preis, einem 1,60 m-Springen. Mutter Gwenouet sammelt unter ihrem Sportnamen Balsandra international reichlich Siege und Platzierungen in schweren Springen.

Chaploon, OS, geb. 2010, v. Chacco-Blue a.d. Wisira v. Cartoon, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Bo Emanuelsson und Markus Lönnroth, Schweden, belegte mit der Schwedin Emma Emanuelsson in einer S**-Springprüfung den sechsten Platz.

Chintablue, OS, geb. 2009, v. Chintan a.d. Dociacca v. Chacco-Blue - Andiamo Z, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Pro-Fur Farm Equipment, Polen, glänzte unter dem Polen Wojciech Wojcianiec auf dem Silberrang in einem S**-Springen. Aus dem Mutterstamm kommen u.a. die S-erfolgreichen Springpferde Crazy Quick v. Chacco-Blue unter Jaroslaw Skrzyczynski und Abdullah Al Sharbatly, Nindoxello v. Nintender unter Georgia Founta, Botoks v. Balou du Rouet mit Jacke Pacynski im Sattel, Canapoli v. Canabis unter Sven Fehnl sowie Cendro v. Cento unter Birgit Weiland.

Lieschen, OS, geb. 2010, v. Lord Pezi a.d. Christina v. Cordalmé - Grannus, Z.: Gilbert Böckmann, Lastrup, B.: Benedikte Serigstad Endresen, Lise Serigstad, Roger Nilsen, Norwegen, und die Norwegerin Benedikte Serigstad Endresen wurden Vierte in einer S**-Springprüfung.

Stalando, OS, geb. 2008, v. Stakkatol a.d. Dilandora v. Lando - Quick Star, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Gospodarstwo Rolne und Andrzej Oplatek, Polen, triumphierte mit dem Polen Andrzej Oplatek in einem S*-Springen. Großmutter Dilanka stellte u.a. die international S-erfolgreichen Landlady v. Lando unter Yuri Mansur Guerios und Alois Pollmann-Schweckhorst sowie Landquick v. Landfriese II mit Marcel Wolf und Philipp Weishaupt im Sattel.

Foto: Bennys Legacy v. Lupicor triumphierte unter Jenny Rankin. (Lafrentz)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz